Archive for the ‘Sittich’ Category

Besuch im Weltvogelpark Walsrode

Donnerstag, Juli 14th, 2011

Die Papageien-Bäckerei organisierte am 10.7.2011 eine Führung durch den Weltvogelpark Walsrode.

Plan

Dieser liegt nördlich des sehr schönen Städtchen Walsrode in Niedersachsen.Der Vogelpark besteht aus einem grossen Park mit 4000 Vögeln in 650 Arten aus aller Welt.Gezeigt werden spektakuläre Flugshows mit Aras,Kakadus,Kranichen (siehe Bild) und verschiedenen Greifvögeln.

Kranich

Es gibt eine Indoorshow in der die Entstehung des Vogels vom Reptil und die verschiedene Funktionsweisen der Flügel gezeigt werden.Ausserdem wird auf die Erhaltung der gefährdeten Arten (besonders der Papageien im Urwald) hingewiesen.So kann jeder etwas durch Verzicht auf Tropenholz zur Arterhaltung beitragen.

Laufenten

Ein besonders trauriges Schicksal hatte der Hyazinth-Ara (Anodorhynchus hyacinthinus) „Coco“ der von Ranger Mario Romano im Vogelpark aufgezogen wird.Er wurde über 30 Jahre in Einzelhaltung bei seinem Besitzer gehalten bevor er in den Vogelpark kam.Er kann nicht fliegen und durch die Fehlprägung (kein Kontakt mit Artgenossen) Angst vor anderen Papageien gehabt.Außerdem hat der Papagei in  Schweislicht geschaut so das die Augen „verblitzt“ wurden,Papageienaugen sind viel emfindlicher als menschliche Augen (daher sollte man kein Blitzlicht beim Fotografieren benutzen) ,ganz zu Schweigen das es sich um einen illegalen Wildfang handelt.Inzwischen hat sich der Vogel an die neue Umgebung gewöhnt und durch viel viel Geduld seinen neuen Pfleger akzeptiert.Aufgrund dieser Erfahrungen hat Ranger M.Romano  ein   Hilfsprogramm zur Unterstützung der Hyazinth-Aras (die vom Aussterben bedroht sind) gestartet & sammelt dafür im Park.Dem Vogelpark ist bislang nur eine Nachzucht gelungen da die Hyazinth-Aras nur ein Junges ausbrüten und sehr schwer zu verpaaren sind,sollte das nicht gelingen könnte der Vogel in der Natur bald ausgestorben sein.Sittich.Net unterstützt diese Bemühungen ebenfalls.Hyazinth-Aras sind die größten unter den Papageien und haben eine enorme Schnabel-Bisskraft die doppelt so stark ist wie die eines Rottweilers.

Mario&Mario

Eine weitere vom Aussterben bedrohte Art aus Südamerika ist  der Rotscheitelsittich (Pyrrhura p. roseifrons) ,er kommt im Val do Juruá im nordwestlichen Brasilien sowie im östlichen Peru vor.

Rotscheitelsittich

Sittiche benötigen für ein optimales Gefiederwachstum Sonnenlicht da durch UV-Licht Vitamin D3 gebildet wird.Vögel die Sonnenlicht haben sind gesünder und farbenprächtiger als hinter Glas gehaltene (da hier das UV-Licht reflektiert wird). Sittiche können auch im UV-Bereich sehen, daher können sie erkennen ob Früchte reif & geniessbar oder der Partner geschlechtsreif oder welchen Geschlechts ist ,durch unterschiedliche Gefiederfarben im UV-Lichtspektrum.Bei uns gehaltene Sittiche benötigen trotz Fütterung von Obst zusätzlichen Vitaminkalk (besonders alle B-Vitamine) da das Obst oft nicht die nötigen Mengen enthält bzw. viele tropische Früchte hier garnicht in der Auswahl und Frische zur Verfügung stehen wie in ihrer Heimat.Bei zahlreichen Papageien-Arten weis man auch bis heute noch nicht was alles genau sie fressen im Urwald.

Kea

In einer exklusiven Führung hinter den Kulissen des Vogelparkes erklärte uns Ranger Mario Romano die Arterhaltungsprogramme,Nachzuchten und Vorbereitungen zu den spektakulären Flugshows.Ausserdem konnten wir die Zuchtanlagen besichtigen [wie oben auf dem Bild das der neuseeländischen  Kea oder Bergpapagei (Nestor notabilis)].Zum Abschluss konnten wir noch Allfarbloris (Trichoglossus haematodus) von Hand füttern.Ein rundum interessanter Tag .Herzlichen Dank an das Team der Papageien Bäckerei für die gelungene Organisation.

Lori

PS: Am Ende der Führung haben wir erfahren das einer der Besucher einem Papagei Kaugummis in die Voliere gesteckt hat 🙁 ,der arme Vogel kaute ewig auf diesem herum & musste zu einem Tierarzt gebracht werden damit er nicht erstickt.Sowas ist absolut gemein, auch werden Batterien und andere Dinge den Vögeln zugesteckt.Bitte tun sie das nicht, außer das die Tiere sehr wertvoll sind und es sich teilweise um seltene Arten handelt ist das Tierquälerei!

Amazonen im Römischen Reich?

Donnerstag, Juli 7th, 2011

Gestern war in der Fernsehserie „Rom“ auf arte in einer Szene eine Amazone zu sehen.Nun möchte einer denken klar warum nicht Amazonen gabs schon bei den alten Griechen,ich denke aber hier nicht an ein kriegerisches Weibervolk sondern an  Amazonenpapageien eine ausschließlich in Lateinamerika beheimatete Papageiengattung, wenn ich richtig gesehen habe war es eine Gelbkopf-oder Gelbstirnamazone. Da die Fernsehserie im Römischen Reich der Jahre von 50 bis 44 v. Chr spielt ist es ziemlich unwahrscheinlich das die Römer diese bereits gekannt haben ,da Kolumbus  erst 1492 n.Chr nach Amerika gelangte & diese Papageien somit erst danach nach Europa kamen.Sicher gibt es unzählige Serien und Filme die solche & ähnliche historische Fehler enthalten,hier handelt es sich aber nicht um ein B-Movie oder einen 60er Jahre Sandalenfilm,sondern eine um historische & lebensechte  Details bemühte Serie die in der Zeit von Cäsar spielt.

Amazone

Uhu-Babys im Vogtland geraubt

Mittwoch, Juli 6th, 2011

Titelseite der Chemnitzer Morgenpost von heute: 🙁

6.7.2011

Ara Nistkasten-Livecam

Dienstag, Mai 24th, 2011

 Ara

Eine sehr interessante Webcam aus den Niederlanden mit jungen Gelbbrust-Aras:


Streaming .TV shows by Ustream

Wellensittich-Futter-Test 2000

Dienstag, Mai 17th, 2011

Im Jahr 2000 hat die Zeitschrift Öko-Test zahlreiche handelsübliche Futtersorten für Wellensittiche auf Zusammensetzung ,Schadstoffgehalt usw. von der Tiermedizinischen Hochschule Hannover untersuchen lassen:

WS-Futterrtest

WS-Futterrtest

Inzwischen hat sich einiges geändert,manche der getesteten Sorten gibt es garnichtmehr am Markt,andere wurden in Zusammensetzung und Verpackung verändert(vorallem wurden die Kartonverpackungen durch sogenannte Aroma-Packs ersetzt).Es hat sich also manches verbessert.Ausserdem gibt es inzwischen auch die Alternative ökologisches Futter für die Wellis anzubieten wie von der Papageien-Bäckerei.

Verliebte Physikerin mit Papageien auf der Schulter

Montag, Mai 9th, 2011

Heute befand sich im Postfach die Zeitschrift „maßstäbe“ Nr.11 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt.Eigentlich ein Heft wo man mit nur geringer Wahrscheinlichkeit erwarten würde etwas über Papageien zu lesen 😉 ,aber dann auf Seite 20 ff. ein großer roter Ara:

maßstäbe

Und die Autorin Dörte Sasse beginnt gleich mit einem Knaller: Papageien sitzen auf der Schulter einer verliebten Physikerin(?!) sie sieht Ihn und muss abrupt stoppen so das Papageien gezwungen sind sich festzukrallen um nicht Opfer einer mysteriösen Kraft zu werden die es garnicht geben dürfte- so beginnt die faszinierende Reise in die Welt der Trägheitskräfte…

Zu den physikalischen Ausführungen will ich hier garnicht eingehen (das wird wohl so alles seine Richtigkeit haben) was dagegen eher sehr selten vorkommt ist die Vorstellung das uns eine verliebte Physikerin mit Papageien auf der Schulter  begegnet (ich möchte fast sagen leider,Papageien auf der Schulter hatte ich schon reichlich siehe Impressum).Deshalb nur eine kleine nichtphysikalische Anmerkung zum Text,der Papagei (als flugfähiges & intelligentes Wesen) hat auch die Möglichkeit sich in die Luft zu erheben statt sich festzukrallen(wobei hier mehr als nur rein physikalische Einflüsse entscheiden ob der Papagei sich erschreckt und festkrallt oder davonfliegt -das Bild zeigt ja witzigerweise auch einen fliegenden Ara-)Bei einer Gruppe von Papageien beeinflussen sich die Tiere auchnoch gegenseitig ,so das einer vielleicht hochfliegt der andere sich festkrallt oder beide usw.je mehr Papageien desto komplizierter die Varianten.Den kompletten Artikel unter www.ptb.de lesen oder maßstäbe abonnieren.

„RIO“ – der Film nicht nur für Papageienliebhaber

Mittwoch, April 20th, 2011

Rio -Der Film

Seit 7.04.2011 ist in den deutschen Kinos der neue Animationsfilm „Rio“ zusehen.Es geht um die Abenteuer von Spix-Aras in Brasilien,eine seltene und vom Aussterben bedrohte Art.Der Film ist lustig und kindgerecht gemacht so das sowohl Familien als auch Vogelliebhaber was davon haben.Durch die 3D-Animation kann man die Abenteuer der Aras Blu & Linda quasi aus der Vogelperspektive selbst miterleben.

Rafael,Blu&LindaFiguren von McDonalds


Sittich.Net goes Facebook

Sonntag, April 17th, 2011

Die Zeit von Usenet ,Mailingslisten und Webringen geht langsam zu Ende (so hat T-Online seine NNTP-Server jetzt zugemacht).Auch auf unserer Webseite finden Sie z.B. noch eine Liste von Sittich-Newsgroups ,die aber kaum noch jemand nutzt. Der aktuelle Trend heißt soziale Netzwerke wie Last.fm,Mixxt,Goolive,Stayfriends,Livinghandy,Twitter& Co.

Und darum ist Sittich.Net neuerdings  auch auf facebook zu finden:

Sittich.Net - Facebook

Werde auch Du unser Fan bei Facebook

Papageien Bäckerei bietet viel leckeres für Sittich&Co. (Update)

Montag, Februar 21st, 2011

Wer das Besondere für seine Sittiche sucht sollte sich unbedingt mal die Papageien Bäckerei aus  Enger (vormals in Spenge) ansehen.

Für Sittich&Co. gibts da jedemenge ausgefallener Dinge z.B. die“ Sittich Leber & Nierenkur,wenn ich mir die Bestandteile so ansehe könnte ich mir auch einen Nierentee davon kochen 😉 oder der „Papageienkuchen“ wird von den Betreibern selbst gebacken -da möchte man auch Papagei sein.Es gibt viele Shops mit dem üblichen Supermarktfutter -dieser hebt sich davon deutlich ab.Seht selbst:

Falls sie erstmals bei der Papageien-Bäckerei bestellen ,bitte angeben das sie über Sittich.Net eingekauft haben.Danke!

Sittich.Net gegen Einzelhaltung!

Freitag, Januar 28th, 2011

Heute hab ich eine  E-Mail von „WS-Tierschützern“ bekommen:

Hallo … sittich.de,

mit Erschrecken haben wir Ihre Informationen zur Zähmung von
Wellensittichen gelesen.  […]

Wellensittiche sind Schwarmtiere, die in freier Natur von mehreren
Hundert Artgenossen umgeben sind. Ihr Artikel legt den Gedanken nah,Wellensittiche einzeln zu halten, um mehr Kontakt zwischen Mensch und
Tier herzustellen. In verschiedenen EU-Staaten ist Einzelhaltung von
Wellensittichen jedoch bereits verboten und fällt unter Tierquälerei.

Nun ist zwar genau das Gegenteil der Fall -seit 15 Jahren bemüht sich Sittich.Net

    gegen die Einzelhaltung!
    zahme Wellis

zu argumentieren.Aber man lernt nie aus ,obwohl man in der Praxis gegen die Einzelhaltung ist ,ist man (nach deren Meinung) im Gedanken (?!) *sic* für die Einzelhaltung,daß ist erschreckend.Es folgt dann eine lange Aufzählung von Argumenten gegen die Einzelhaltung (die ich hier nicht wiedergebe) , da sie alle auch auf Sittich.Net zu finden sind.Die aus o.g. These abgeleiteten Argumente sind demzufolge obsolet.Es ist schon faszinierend die eigenen Argumente um die Ohren gehauen zu bekommen.Wir haben lediglich darauf hingewiesen (aufgrund praktischer Erfahrungen und nicht aus Lehrbüchern) das junge Wellis wenn sie nacheinander gekauft werden leichter zahm werden als alle aufeinmal,daraus abzuleiten wir würden die Einzelhaltung befürworten ist Unsinn.Haustierhaltung ist immer ein Kompromiss,aber ausgerechnet denen „Tierquälerei“ vorzuwerfen die versuchen die besten Bedingungen für ihre Tiere zu schaffen ist mehr als absurd.Der größte Teil der WS-Halter hat nunmal keine riesigen Paläste zur Verfügung und da sind zahme Tiere für das Zusammenleben mit den Menschen von Vorteil.Man kann das prinzipiell ablehnen jedem sein gutes Recht ,dann aber so zutun man würde im Interesse des Tieres auftreten ist unsinnig ,gerade bei gezüchteten/domestizierten Vögeln die unter den Bedingungen der australischen Wildnis vmtl. garnicht überlebensfähig wären.Die australische Wildnis gibts im Wohnzimmer nicht (außer im Privat-TV).

Herzlichen Dank für die „Aufklärung„!