Archive for the ‘Ungarn’ Category

Seltene Vogelart Balistar in Ungarn geschlüpft

Sonntag, September 9th, 2012

Im Zoo von Nyiregyháza (Ost-Ungarn) konnte dank des Europäischen Arterhaltungsprogrammes der sehr seltene Balistar (Leucopsar rothschildi) ausgebrütet werden.

(Leucopsar rothschildi)

Der Balistar mit schneeweissen Gefieder ist nach 14 Tage in der vorherigen Woche geschlüpft und fliegt bereits herum.Der Vogel bekommt einen speziellen Brei bestehend aus aufgeweichten Katzenfutter,geriebenen Gemüse,gekochten Ei sowie aus Ameisen,Spinnen und and.Gliederfüssern.Der Jungvogel ist von den Elterntieren kaum zu unterscheiden , lediglich das Schwanzgefieder ist etwas kürzer und die Augenringe sind  schmaler.

Allgemeine Kanarien-Zeitung (Witten-Ruhr 1927-30)

Dienstag, Mai 1st, 2012

Kürzlich erreichte mich eine Anfrage aus Ungarn zu Informationen über die „Allgemeine Kanarien-Zeitung“ aus  Witten (Ruhr).

Allgemeine Kanarien-ZeitungAllgemeine Kanarien-Zeitung

Leider sind die Infos über diese Zeitung sehr spärlich,bei Wikipedia war nichts zu finden lediglich die Deutsche Nationalbibliothek Leipzig führt die Zeitung als „Organ d. Weltbundes der Kanarienzüchter und Vogelfreunde“ herausgegeben von Poppe(Leipzig).Erschienen ist die Zeitung wöchentlich zwischen 1893 und 1935.Ob die Ausgabe aus Witten mit der Leipziger identisch ist oder in welchen Zusammenhang beide stehen ist mir noch nicht bekannt.Der ungarische Vogelzüchter Sammler ist im Besitz der kompletten Bände von 1927 bis 1930 und möchte diese an Interessierte veräußern.Wer also Informationen zu dieser Zeitung hat bzw. Interesse kann hier einen Kommentar hinterlassen oder per Mail Kontakt aufnehmen ,ich leite die Anfrage dann weiter…

Ung.Birkhuhn künstlich ausgebrütet

Mittwoch, Juni 15th, 2011

Das  Birkhuhn (Lyrurus tetrix) ist eine in Ungarn seit 100 Jahren ausgestorbene Vogelart (in Deutschland gibt es ca.2000 Exemeplare u.a. im sächsischen Erzgebirge) und wird deshalb dort von Zoos künstlich ausgebrütet um diese wieder anzusiedeln.Dem Tierpark Nyiregyháza ist so eine Brut vor 1 Stunde nach 25tägiger Inkubationszeit gelungen.

Birkhuhn

Sibirische Vogelart in der Pußta

Donnerstag, Mai 26th, 2011

Erstmals am Mittwoch wurden an Flussufern Spitzschwanzstrandläufer(Calidris acuminata) eine vorallem in Sibirien lebende Vogelart in der ungarischen Hortobágy entdeckt.Das ist laut Ung. Ornithologischen Verein (MME) die erste bestätigte Beobachtung dieser Art in Ungarn ,womit die Zahl der bisher beobachteten Vogelarten auf 404 stieg.

Spitzschwanzstrandläufer

Sittichfutter für Humanoiden ;)

Samstag, Mai 14th, 2011

Ab Juni 2011 in Budapest das vegetarisch-vegane Büfe :

Ente mit 2 Schnäbeln

Samstag, Juni 26th, 2010

Eine Frau in Ungarn kaufte (zunächst unbemerkt) auf einem Markt eine junge Hausente mit 2 Schnäbeln .Neben einem normalen Oberschnabel hat die junge Ente einen zweiten Unterschnabel.Laut Leserbrief soll sich die Ente jetzt trotzdem völlig normal entwickeln:

Falkenschutzprojekt in Ungarn

Montag, Juni 14th, 2010

Der Rotfußfalke (lat.:Falco vespertinus,ung.:kék vércse)

Rotfußfalke-Baby

gehört mit zu den gefährdetsten Vogelarten Ungarns.Daher hat sich das

LIFE-Project des Ung.Ornithologischen&Naturschutz Verein dem Schutz des Rotfußfalken in Ungarn&Rumänien verschrieben.Die Webseite ist in ungarisch,englisch und rumänischer Sprache gestaltet.Außer dem Falken ist in Ungarn auch die Saatkrähe (ung.:vetési varjú) seit 2001 unter Naturschutz gestellt. Das entfernen von Nestern&Eiern ist verboten.

Papageischnabeliger Dinosaurier

Samstag, Mai 29th, 2010

Dem ungarischen Paläontologen Atilla Ösi gelang ein sensationeller Fund einer vmtl. neuen Dinosaurier-Spezies.Der Dinosaurier mit Papageienschnabel wurde im ung.Iharkút (bei Németbánya/Deutschhütten ) zwischen Veszprém & Pápa im Bakonygebirge gelegen gefunden. Der 85 Millionen Jahre alte Dino (lat.: Ajkaceratops kozmai) wurde benannt nach der Ortschaft Ajka die in der Nähe des Fundortes liegt .Der Pflanzenfressende Saurier war etwa 1,5 Meter lang und wog ca.25-30Kilo.

Artikel-Ausschnitt  NÉPSZABADSÁG (29.05.2010):

  Weitere Artikel zum Thema (ungarisch)