Archive for the ‘Vogelverein’ Category

Abstimmung Vereinsmeier 2012 in Sachsen&Thüringen

Donnerstag, Juni 7th, 2012

 WWWellis

Die Sternquell Brauerei Plauen sucht die besten Vereine in Sachsen & Thüringen in mehreren Kategorien.Es sollen gemeinnützige Vereine gefördert und bekanntgemacht werden.Jeder kann täglich bis zum 31.07.2012 für seinen Lieblingsverein voten.Uns findet ihr in der Rubrik Umwelt/Natur/Brauchtum oder direkt hier:

Hier abstimmen!

PS:Da man ich jeder Rubrik seine Stimme abgeben kann empfehle ich in der Rubrik Kultur  für den

Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V.

zu stimmen.

Allgemeine Kanarien-Zeitung (Witten-Ruhr 1927-30)

Dienstag, Mai 1st, 2012

Kürzlich erreichte mich eine Anfrage aus Ungarn zu Informationen über die „Allgemeine Kanarien-Zeitung“ aus  Witten (Ruhr).

Allgemeine Kanarien-ZeitungAllgemeine Kanarien-Zeitung

Leider sind die Infos über diese Zeitung sehr spärlich,bei Wikipedia war nichts zu finden lediglich die Deutsche Nationalbibliothek Leipzig führt die Zeitung als „Organ d. Weltbundes der Kanarienzüchter und Vogelfreunde“ herausgegeben von Poppe(Leipzig).Erschienen ist die Zeitung wöchentlich zwischen 1893 und 1935.Ob die Ausgabe aus Witten mit der Leipziger identisch ist oder in welchen Zusammenhang beide stehen ist mir noch nicht bekannt.Der ungarische Vogelzüchter Sammler ist im Besitz der kompletten Bände von 1927 bis 1930 und möchte diese an Interessierte veräußern.Wer also Informationen zu dieser Zeitung hat bzw. Interesse kann hier einen Kommentar hinterlassen oder per Mail Kontakt aufnehmen ,ich leite die Anfrage dann weiter…

Ein Nymphensittich fliegt durch die Medienlandschaft

Samstag, November 26th, 2011

Wie wir am 24.10.2011 gemeldet hatten konnte in Flöha ein Nymphensittich aus einem Bahnkartenautomaten von einem unserer Vereinsmitglieder befreit werden.Die Meldung der Polizei Flöha in der örtlichen Presse lösste geradezu eine Medienlawine an weiteren Informationen aus.So wurden Vereinsmitglieder des 1. Vogelliebhaber& Vogelzüchter Vereins Chemnitz e.V. bei der Feuerwehr in Flöha mit Medienanfragen überhauft.Es gab aber auch leider Leute die aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands (z.B. aus Köln) behaupteten es würde sich um „Ihren“ Sittich handeln, konnten aber weder den Vogel beschreiben geschweige den die Ringnummer nennen.

Während die regionalen Medien sich im wesentlichen auf die Wiedergabe der Polizeimeldung beschränkten wie die Freie Presse oder Radio PSR

PSR

oder die Bahnfreunde von Drehscheibe Online

Drehscheibe Online

haben einige auch Interviews  mit unseren Vereinsmitgliedern gemacht die bei der Rettung dabei waren,wie das MDR Fernsehen

MDR

oder das Hamburger Abendblatt :

Hamburger Abendblatt

Interessant dabei das alle Medien zur Illustration das Bild irgendeines Nymphensittichs verwendet haben.Das Foto des tatsächlich geretteten  Vogels finden Sie exklusiv in unserer Meldung vom  24.10.2011

Es gibt unzählige weitere Pressemeldungen die entweder die Polizeimeldung oder Berichte  anderer Medien zitieren.So die Sächsische Zeitung aus Dresden die einen Bericht der Tierschutzorganisation PeTa wiedergibt wonach von ihr 500 € Belohnung ausgesetzt wurden zur Ergreifung des Tierquälers,  gleichnoch verbunden mit der Forderung nach einem kompletten Verbot des Tierverkaufs im Zoohandel ,und man glaubt zu wissen das der/die TierquälerIn auch Menschen quält:

Peta

Den „Medien-Vogel schiesst“ aber im wahrsten Sinne die Meldung von WELT Online ab,hier wird der Nymphensittich sogar zum Alkoholiker :

WELT Online

Kann auf dem Foto aber sogar fliegen (ist ja auchwieder ein anderer Sittich und nicht der gerettete).

Dem Vogel geht es  wieder gut wie uns *der Retter*bei der Vereinsversammlung gestern mitteilte und der Vogel kann auch tatsächlich wieder fliegen.Die Geschichte ist hiermit nicht zu Ende & auch die Polizei ermittelt noch.Zuletzt noch ein Hinweis: Ohne die Ringnummer braucht sich kein vermeintlicher Möchtegernbesitzer melden,der Vogel bleibt in Obhut der Vogelfreunde aus Flöha.

Ausgesetzter Nymphensittich in Flöha vom Chemnitzer Vogelverein gerettet

Montag, Oktober 24th, 2011

Während unsere Vogelausstellung 2011 am 22.&23.10. im Sportcasino Flöha im vollen Gange war (es kamen insgesamt über 400 Besucher & 200 Kinder die kostenlosen Eintritt hatten)

Vogelausstellung 2011

ist einer unserer Vereinsmitglieder U.Nagel (der auch in Flöha bei der Feuerwehr arbeitet) zum Bahnhof gerufen worden um dort einen Nymphensittich aus einen Fahrkartenautomaten zu retten, der dort von dem verantwortungslosen Besitzer eingeperrt wurde.Der Nymphensittich saß in einer Bierlache und hatte ganz verquollene Füsse.Nach dem Besitzer fahndet bereits die Polizei wegen Tierquälerei.Hier exklusiv das Foto des Nymphensittich nachdem er gerettet war:

Nymphensittich
Zeugenhinweise zum Tathergang nimmt die Polizei Flöha unter der Rufnummer 037279800 entgegen.

(mehr …)

Besuch im Weltvogelpark Walsrode

Donnerstag, Juli 14th, 2011

Die Papageien-Bäckerei organisierte am 10.7.2011 eine Führung durch den Weltvogelpark Walsrode.

Plan

Dieser liegt nördlich des sehr schönen Städtchen Walsrode in Niedersachsen.Der Vogelpark besteht aus einem grossen Park mit 4000 Vögeln in 650 Arten aus aller Welt.Gezeigt werden spektakuläre Flugshows mit Aras,Kakadus,Kranichen (siehe Bild) und verschiedenen Greifvögeln.

Kranich

Es gibt eine Indoorshow in der die Entstehung des Vogels vom Reptil und die verschiedene Funktionsweisen der Flügel gezeigt werden.Ausserdem wird auf die Erhaltung der gefährdeten Arten (besonders der Papageien im Urwald) hingewiesen.So kann jeder etwas durch Verzicht auf Tropenholz zur Arterhaltung beitragen.

Laufenten

Ein besonders trauriges Schicksal hatte der Hyazinth-Ara (Anodorhynchus hyacinthinus) „Coco“ der von Ranger Mario Romano im Vogelpark aufgezogen wird.Er wurde über 30 Jahre in Einzelhaltung bei seinem Besitzer gehalten bevor er in den Vogelpark kam.Er kann nicht fliegen und durch die Fehlprägung (kein Kontakt mit Artgenossen) Angst vor anderen Papageien gehabt.Außerdem hat der Papagei in  Schweislicht geschaut so das die Augen „verblitzt“ wurden,Papageienaugen sind viel emfindlicher als menschliche Augen (daher sollte man kein Blitzlicht beim Fotografieren benutzen) ,ganz zu Schweigen das es sich um einen illegalen Wildfang handelt.Inzwischen hat sich der Vogel an die neue Umgebung gewöhnt und durch viel viel Geduld seinen neuen Pfleger akzeptiert.Aufgrund dieser Erfahrungen hat Ranger M.Romano  ein   Hilfsprogramm zur Unterstützung der Hyazinth-Aras (die vom Aussterben bedroht sind) gestartet & sammelt dafür im Park.Dem Vogelpark ist bislang nur eine Nachzucht gelungen da die Hyazinth-Aras nur ein Junges ausbrüten und sehr schwer zu verpaaren sind,sollte das nicht gelingen könnte der Vogel in der Natur bald ausgestorben sein.Sittich.Net unterstützt diese Bemühungen ebenfalls.Hyazinth-Aras sind die größten unter den Papageien und haben eine enorme Schnabel-Bisskraft die doppelt so stark ist wie die eines Rottweilers.

Mario&Mario

Eine weitere vom Aussterben bedrohte Art aus Südamerika ist  der Rotscheitelsittich (Pyrrhura p. roseifrons) ,er kommt im Val do Juruá im nordwestlichen Brasilien sowie im östlichen Peru vor.

Rotscheitelsittich

Sittiche benötigen für ein optimales Gefiederwachstum Sonnenlicht da durch UV-Licht Vitamin D3 gebildet wird.Vögel die Sonnenlicht haben sind gesünder und farbenprächtiger als hinter Glas gehaltene (da hier das UV-Licht reflektiert wird). Sittiche können auch im UV-Bereich sehen, daher können sie erkennen ob Früchte reif & geniessbar oder der Partner geschlechtsreif oder welchen Geschlechts ist ,durch unterschiedliche Gefiederfarben im UV-Lichtspektrum.Bei uns gehaltene Sittiche benötigen trotz Fütterung von Obst zusätzlichen Vitaminkalk (besonders alle B-Vitamine) da das Obst oft nicht die nötigen Mengen enthält bzw. viele tropische Früchte hier garnicht in der Auswahl und Frische zur Verfügung stehen wie in ihrer Heimat.Bei zahlreichen Papageien-Arten weis man auch bis heute noch nicht was alles genau sie fressen im Urwald.

Kea

In einer exklusiven Führung hinter den Kulissen des Vogelparkes erklärte uns Ranger Mario Romano die Arterhaltungsprogramme,Nachzuchten und Vorbereitungen zu den spektakulären Flugshows.Ausserdem konnten wir die Zuchtanlagen besichtigen [wie oben auf dem Bild das der neuseeländischen  Kea oder Bergpapagei (Nestor notabilis)].Zum Abschluss konnten wir noch Allfarbloris (Trichoglossus haematodus) von Hand füttern.Ein rundum interessanter Tag .Herzlichen Dank an das Team der Papageien Bäckerei für die gelungene Organisation.

Lori

PS: Am Ende der Führung haben wir erfahren das einer der Besucher einem Papagei Kaugummis in die Voliere gesteckt hat 🙁 ,der arme Vogel kaute ewig auf diesem herum & musste zu einem Tierarzt gebracht werden damit er nicht erstickt.Sowas ist absolut gemein, auch werden Batterien und andere Dinge den Vögeln zugesteckt.Bitte tun sie das nicht, außer das die Tiere sehr wertvoll sind und es sich teilweise um seltene Arten handelt ist das Tierquälerei!

„RIO“ – der Film nicht nur für Papageienliebhaber

Mittwoch, April 20th, 2011

Rio -Der Film

Seit 7.04.2011 ist in den deutschen Kinos der neue Animationsfilm „Rio“ zusehen.Es geht um die Abenteuer von Spix-Aras in Brasilien,eine seltene und vom Aussterben bedrohte Art.Der Film ist lustig und kindgerecht gemacht so das sowohl Familien als auch Vogelliebhaber was davon haben.Durch die 3D-Animation kann man die Abenteuer der Aras Blu & Linda quasi aus der Vogelperspektive selbst miterleben.

Rafael,Blu&LindaFiguren von McDonalds


Falscher Papagei auf philippinischer Banknote

Dienstag, Dezember 21st, 2010

So was kommt auchmal vor.Der auf den Philippinen heimische Blaunacken-Papagei sollte eigentlich auf die 500-Peso-Note gedruckt werden.Leider hat man sich da etwas vertan ,statt das der Papagei so aussieht wie er sein sollte mit rotem Schnabel und gelben Schwanzfedern:

Blaunacken-Papagei

hat man Ihm einen gelben Schnabel verpasst & so gedruckt:

500 Peso

Naja dem Papagei wirds egal sein denk ich mal 😉

Vogelausstellung Flöha 2010

Montag, November 1st, 2010

 


Der 1.Vogelzüchter&Vogelliebhaber Verein Chemnitz e.V. führte am 30. und 31.Oktober 2010 wieder seine jährliche  Vogelausstellung in Flöha durch.Veranstaltungsort war das Sportcasino Flöha in der Turnerstraße 12.
Bei schönstem Wetter kamen ca.500 Besucher mit nochmal sovielen 
Kindern auf unsere Ausstellung.Wir bedanken uns bei allen Besuchern , Helfern & Sponsoren! SponsorSponsor
Ziegensittich (Cyanoramphus novaezelandiae)
(mehr …)

Finnlands Vogelwelt

Montag, Juni 21st, 2010

 zooplus Fullsize


Ein sehr interessantes Land aus ornithologischer Sicht ist Finnland mit seinen tausenden Seen.Es gibt über 400 Vogelarten,vorallem eine Reihe von Seevögeln.Die Bedeutung der Schwäne für Finnland zeigt sich auch darin das es ein Paar sogar auf die finnische Euromünze geschafft hat

Es gibt aber auch zahlreiche andere Arten ausser den Zugvögeln:

Pinguin im Taucheranzug

Sonntag, Juni 20th, 2010

Ein Humboldt-Pinguin namens Ralph bekommt in einem englischen Tierpark aufgrund einer längeranhaltenden Mauser ,welche dazuführt das sich der Vogel aufgrund des spärlichen Gefieders schlecht gegen das Wasser & die Sonne schützen kann ,einen maßgefertigten Neoprenanzug an, so wie es sonst Taucher benutzen.

Das Problem einer intensiven Mauser (bei der  alle/viele Federn aufeinmal abgestossen werden und der Vogel somit fast nackt ist) gibt es auch bei Sittichen.In diesen Fällen kommt es oft vor das sie dann für einige Zeit sogar flugunfähig sind bis das Gefieder wieder nachwächst.Es gibt allerdings auch eine krankhafte Variante die sogenannte Rennerkrankheit oder Französische Mauser genannt.Hier wächst das Gefieder kaum oder garnicht nach so das der Sittich ein Leben lang nicht fliegt.