Archive for Mai, 2011

Sibirische Vogelart in der Pußta

Donnerstag, Mai 26th, 2011

Erstmals am Mittwoch wurden an Flussufern Spitzschwanzstrandläufer(Calidris acuminata) eine vorallem in Sibirien lebende Vogelart in der ungarischen Hortobágy entdeckt.Das ist laut Ung. Ornithologischen Verein (MME) die erste bestätigte Beobachtung dieser Art in Ungarn ,womit die Zahl der bisher beobachteten Vogelarten auf 404 stieg.

Spitzschwanzstrandläufer

Ara Nistkasten-Livecam

Dienstag, Mai 24th, 2011

 Ara

Eine sehr interessante Webcam aus den Niederlanden mit jungen Gelbbrust-Aras:


Streaming .TV shows by Ustream

Wellensittich-Futter-Test 2000

Dienstag, Mai 17th, 2011

Im Jahr 2000 hat die Zeitschrift Öko-Test zahlreiche handelsübliche Futtersorten für Wellensittiche auf Zusammensetzung ,Schadstoffgehalt usw. von der Tiermedizinischen Hochschule Hannover untersuchen lassen:

WS-Futterrtest

WS-Futterrtest

Inzwischen hat sich einiges geändert,manche der getesteten Sorten gibt es garnichtmehr am Markt,andere wurden in Zusammensetzung und Verpackung verändert(vorallem wurden die Kartonverpackungen durch sogenannte Aroma-Packs ersetzt).Es hat sich also manches verbessert.Ausserdem gibt es inzwischen auch die Alternative ökologisches Futter für die Wellis anzubieten wie von der Papageien-Bäckerei.

Sittichfutter für Humanoiden ;)

Samstag, Mai 14th, 2011

Ab Juni 2011 in Budapest das vegetarisch-vegane Büfe :

Verliebte Physikerin mit Papageien auf der Schulter

Montag, Mai 9th, 2011

Heute befand sich im Postfach die Zeitschrift „maßstäbe“ Nr.11 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt.Eigentlich ein Heft wo man mit nur geringer Wahrscheinlichkeit erwarten würde etwas über Papageien zu lesen 😉 ,aber dann auf Seite 20 ff. ein großer roter Ara:

maßstäbe

Und die Autorin Dörte Sasse beginnt gleich mit einem Knaller: Papageien sitzen auf der Schulter einer verliebten Physikerin(?!) sie sieht Ihn und muss abrupt stoppen so das Papageien gezwungen sind sich festzukrallen um nicht Opfer einer mysteriösen Kraft zu werden die es garnicht geben dürfte- so beginnt die faszinierende Reise in die Welt der Trägheitskräfte…

Zu den physikalischen Ausführungen will ich hier garnicht eingehen (das wird wohl so alles seine Richtigkeit haben) was dagegen eher sehr selten vorkommt ist die Vorstellung das uns eine verliebte Physikerin mit Papageien auf der Schulter  begegnet (ich möchte fast sagen leider,Papageien auf der Schulter hatte ich schon reichlich siehe Impressum).Deshalb nur eine kleine nichtphysikalische Anmerkung zum Text,der Papagei (als flugfähiges & intelligentes Wesen) hat auch die Möglichkeit sich in die Luft zu erheben statt sich festzukrallen(wobei hier mehr als nur rein physikalische Einflüsse entscheiden ob der Papagei sich erschreckt und festkrallt oder davonfliegt -das Bild zeigt ja witzigerweise auch einen fliegenden Ara-)Bei einer Gruppe von Papageien beeinflussen sich die Tiere auchnoch gegenseitig ,so das einer vielleicht hochfliegt der andere sich festkrallt oder beide usw.je mehr Papageien desto komplizierter die Varianten.Den kompletten Artikel unter www.ptb.de lesen oder maßstäbe abonnieren.